Testpflicht

Top-News Uncategorized

Sehr geehrte Eltern,
wie Sie bereits den Medien entnehmen konnten, dürfen ab kommendem Mittwoch (28.4.2021) nur noch

  • die Personen die Schule betreten, die einen negativen Test auf das SARS-CoV-2-Virus vorweisen bzw.
  • die Schüler, die eine Einverständniserklärung ihrer Eltern zum Selbsttest in der Schule vorlegen.
    Wir werden jeweils am Montag und am Mittwoch die Selbsttests mit den Schülern durchführen. Schüler, die im Wechselunterricht sind und dadurch am Montag nicht in der Schule, testen sich am Dienstag und Donnerstag.
    Für Schüler, die an den festgelegten Tagen nicht in der Schule sind, finden wir eine andere Lösung.
    Sollte bereits ein negatives Testergebnis des Vortages über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test mit negativem Testergebnis, der max. 24 h vorher in einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder an anderer zulässiger Stelle durchgeführt wurde, vorliegen, können Sie die entsprechende Bescheinigung gern mit zur Schule geben und Ihr Kind kann dann an dem besagten Tag auf den Selbsttest verzichten.
    Bitte beachten Sie:
  • Sollte ein Schüler nicht an dem Test teilnehmen bzw. kann keinen der o.g. Nachweise vorlegen, darf die Schule nicht betreten werden und der Schüler muss von Ihnen abgeholt werden. Für diese Schüler findet kein Distanzunterricht statt. Sie erhalten lediglich Aufgaben.
    Für unsere Schule gilt bis zu einer eventuell anderen Entscheidung durch die Schulkonferenz, die Testpflicht in der Schule. Aus meiner Sicht ist das auch die beste Variante.
  1. Die Tests liegen in 25er bzw. 10er Packungen vor. Sie müssten also Ihrem Kind ein hygienisch sauberes Gefäß mitgeben, damit Ihr Kind die jeweils 4 Einzelteile verpacken kann.
  2. Sie müssten an jedem Montag und Mittwoch ein wie oben beschrieben ausgefülltes Exemplar der Selbsterklärung /Bestätigung eines negativen Testergebnisses mit zur Schule geben. Wir alle wissen, wie schnell so etwas vergessen wird. Liegt dieses nicht vor, darf Ihr Kind den Klassenraum nicht betreten und muss von Ihnen abgeholt werden. (Die Selbsterklärung für Selbsttests gilt für unsere Schule nicht.)
    Und zur Beruhigung derjenigen, die Probleme in den Selbsttests für Ihre Kinder sehen:
  • Die Tests sind sehr einfach anzuwenden. Viele Schüler und Lehrer haben die Tests in der vergangen Zeit benutzt, wobei es zu keinerlei Schwierigkeiten kam.
  • Es gibt dafür extra Stäbchen, die dicker sind als die im Testzentrum.
  • Die Stäbchen wendet das Kind selbst im vorderen Nasenbereich an.
  • Kein Kind wird – falls das Ergebnis positiv sein sollte – stigmatisiert. Wir erklären die Situation und behalten Ihr Kind in unserer Obhut, bis Sie eintreffen. (Kein Kind wird in einer solchen Situation allein in einen extra Raum gesetzt.)
    Im Anhang sende ich Ihnen einige Papiere, die uns vorgegeben und ab dem 28.4. gültig sind:
  • Einverständniserklärung zur Durchführung des Selbsttests
  • Hinweise zum Datenschutz
  • Formular zur Selbsterklärung oder Bestätigung eines negativen Testergebnisses
    Die Einverständniserklärung erhalten alle Schüler, die in der Schule sind, auch in Papierform.
    Liebe Eltern,
    bitte lassen Sie uns auch diese Festlegung gemeinsam meistern.
    Freundliche Grüße
    Heike Walter
    Schulleiterin


Formular_Haeuslichkeit.pdf
Informationsblatt-zum-Datenschutz_Selbsttest.pdf
Einverstaendniserklaerung_Schule.pdf