Einschulung 2021/22

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der Situation um Corona werden wir in diesem Jahr für jede kommende erste Klasse eine eigene Einschulungsveranstaltung durchführen. Die genauen Termin haben Sie erhalten. Sie finden Sie aber auch hier auf der Homepage im Kalender. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir als Gäste nur zwei Personen zulassen können.

Schultüte

Bitte bringen Sie die Schultüten bereits am Vortag der Einschulung in der Zeit in die Mehrzweckhalle. Für die Einschulungen am Freitag erwarten die Kollegen Sie am Donnerstag zwischen 18 und 18:30 Uhr, für die Einschulungen am Samstag am Freitag zwischen 19:30 und 20 Uhr.  Bitte denken Sie daran, die Schultüte Ihres Kindes deutlich mit dem Namen und der Klasse Ihres Kindes zu kennzeichnen.

Zum Ablauf der Feier

Während der Einschulungsfeier übergibt eine von der jeweiligen Familie zu bestimmende Person die Schultüte.

Wir werden mit den zukünftigen Schulanfängern nicht in den Klassenraum gehen. Es wird auch nicht das sonst übliche Programm der Zweitklässler geben.

Lassen Sie sich überraschen. Auch für Ihre Kind ist eine schöne Einschulungsveranstaltung vorbereitet, die sicher allen in Erinnerung bleiben wird.

Freundliche Grüße

Heike Walter

Aktuelles zur Einschulung – 26.07.2021

Sehr geehrte Eltern,

auch in diesem Jahr ist es unser Anliegen, den Schulanfängern eine eindrucksvolle Einschulung zu ermöglichen. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es einige zentral vorgegebene Regelungen, die wir beachten müssen:

Es besteht eine Sitzplatzpflicht und Abstandspflicht der Sitzplätze sowie die generelle Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern. Personen, die einem Hausstand angehören, sind von der Abstandsregelung ausgenommen. Des Weiteren ist die Testpflicht einzuhalten und es besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Ich bitte Sie zu beachten, dass bei der Veranstaltung alle teilnehmenden Personen ein negatives Ergebnis einer durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV 2 vorlegen müssen. Diese Testung muss in einem Testzentrum, einer Arztpraxis oder an einer anderen zulässigen Stelle durchgeführt werden. Bei Geimpften und genesenen Personen genügt die Vorlage eines entsprechenden Nachweisdokuments.

Für Ihr Einschulungskind ist ein Selbsttest ausreichend. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen Test-Kits für die Testung Ihres Kindes in der Häuslichkeit zur Verfügung.

Diese erhalten Sie, wenn Sie die Schultüten abgeben, also am Abend vor der Einschulung.

Zur Einschulungsfeier müssen

  • das Formular zur Selbsterklärung sowie
  • das Formular zur Gesundheitsbestätigung mitgebracht werden.

Auch diese Formulare erhalten Sie, wenn Sie die Schultüte abgeben. Sie können sie aber auch gern hier herunterladen und selbst ausdrucken.

Und dann folgt der erste Schultag, wieder ein ganz besonderer Tag für die Kinder und auch für Sie als Erziehungsberechtigte. Auch dafür gilt es, einige wichtige Grundsätze zu beachten:

Zum Unterrichtsbeginn des ersten Schultages nach den Ferien ist es wichtig, dass ein Selbsttest durchgeführt wird und somit ein aktuelles Testergebnis vorliegt. Hier möchten wir die neue Situation für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger gern unkompliziert gestalten und deswegen durch Sie begleiten lassen. Daher bitten wir Sie, den notwendigen Selbsttest am 1. August bei Ihnen zu Hause in der gewohnten Umgebung durchzuführen. 

Diese Maßnahme ist zum Schutz Ihres eigenen und zum Schutz aller anderen Kinder dringend erforderlich.

Bei der Schultütenübergabe wird auch dafür ein Test-Kit für Ihr Kind zur Durchführung der Testung in der Häuslichkeit zur Verfügung gestellt. Der Test ist maximal 24 Stunden vor Beginn des ersten Unterrichtstages in der Schule durchzuführen. Die ausgefüllte Anlage – Formular zur Selbsterklärung – ist in der Schule am ersten Schultag Ihres Kindes vor Unterrichtsbeginn vorzulegen. Wir bitten Sie, dies unbedingt zu beachten.

Sollten sie den Test nicht in der Häuslichkeit durchführen wollen, bitten wir Sie, dieses bei der Schulleitung vorab anzuzeigen. Es besteht in diesem Fall die Möglichkeit, dass die Testung in der Schule erfolgt. Hierfür ist es notwendig, dass Sie die Anlage – Einverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests („Selbsttest“) – bei der Einschulungsfeier oder in der Schule am ersten Schultag vor Unterrichtsbeginn in der Schule vorlegen.

Ich bitte Sie zu beachten, dass wenn Sie das Schulgebäude betreten wollen, müssen Sie sich telefonisch im Sekretariat anmelden und eine tagesaktuelle (nicht länger als 24 Stunden zurückliegenden) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis vorlegen. Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von der Testpflicht befreit.

Informationen zur Umsetzung des Weiteren Testverfahrens erfahren Sie in dem Elternbrief an alle Eltern der Schule.

Neben der Testpflicht in den ersten zwei Schulwochen nach den Ferien ist es zunächst noch wichtig, dass auch alle Schulanfängerinnen und Schulanfänger sowie alle Personen, die sich in Schulgebäuden oder in und auf allen schulischen Anlagen aufhalten, eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Wir bitten Sie für diese Maßnahmen, die auch der Sicherheit aller Schulanfängerinnen und Schulanfänger dienen, um Verständnis.

Bitte denken Sie also daran, Ihrem Kind eine Mund-Nase-Bedeckung mitzugeben.

Die Mund-Nase-Bedeckung muss nur im Gebäude getragen werden. Sollte Ihr Kind aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung auf der Grundlage eines ärztlichen Attests keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können, bitten wir Sie, uns dieses im Vorfeld mitzuteilen.

Wir freuen uns auf unsere Erstklässlerinnen und Erstklässler und wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine gute Zeit.

Freundliche Grüße

Heike Walter

Schulleiterin